Direkt zum Hauptbereich

Posts

Es werden Posts vom August, 2016 angezeigt.

A DAY IN THE PARK | Berlin

Nach langer, langer Zeit mache ich mal wieder einen Outfit Beitrag. Diese Motivation kam genau zur richtigen Zeit, da ich mit Tristan in den Park wollte, welcher eine perfekte Kulisse für diese Art von Beiträgen bietet.

Es war ein wundervoller Sommer Tag, auch wenn es nicht warm genug war um etwas kürzeres zu tragen. Da fällt mir gerade auf, dass ich allgemein die letzten Monate kaum ein Kleid oder kurze Hosen trug. Jedenfalls gingen wir in den Tretpower Park, spatzierten und spielten dabei Pokémon Go. Dabei sahen wir gefühlte 100´000 Leute, welche dieses Spiel auch spielten. Jedes mal, wenn wir an einem Poké-Spot vorbei kamen, war eine Ansammlung von Menschen, welche sich alle mit ihren Handys in den Schatten quetschten. Als wir vom herumlaufen etwas müde wurden, setzten wir uns an einen süssen kleinen See und verbrachten dort den Rest des Nachmittags - das war echt gemütlich.

Ich habe mich bei meinem Outfit für ein Crop Top von Nico Autor (Berliner Designer) entschieden, welches ich…

PABLO POP-UP STORE | Berlin

Am 19. und 20. August öffneten 21 Pablo Pop-Up Stores Weltweit ihre Türen für Kanye West Fans. Darunter sind auch drei Läden in Europa, nämlich in London, Amsterdam und drm-drm-drm Berlin. Jede Stadt hatte andere Farben (wir hatten Beige und Weiss), ausserdem steht immer der Name der Stadt vorne auf den Klamotten.



Tristan und ich gingen Freitags nach der Arbeit vorbei. Jemand meinte zu mir, dass zur Eröffnung 200 - 300 Personen anwesend waren und anstanden. Als wir kamen mussten wir nur bei der Kasse kurz anstehen, denn es waren nicht besonders viele Leute anwesend. Etwas doof fand ich, dass der Kartenleser nicht ging und in der Nähe keine Bank war. Daher mussten wir zum nächsten Netto und dort Geld holen - inkl. 20 Euro Essen kaufen, da man sonst kein Geld abheben konnte. 

Wir haben uns ein Shirt für mich und eine Cap für Tristan gekauft. Eigentlich hätte ich überhaupt kein Geld mehr vorig, aber ja... Ich bin eindeutig Shopping-Süchtig. Auf meinem Shirt steht vorne Berlin und hinten &q…

BERLIN KLEBT - STICKERMESSE 2016

Durch die ganzen Novalja Beiträge und stress bei der Arbeit kam ich nicht wirklich nach mit bloggen. Daher kann ich auch jetzt erst über die Sticker-Messe vom 23. Juli berichten.

Nun die Messe fand im Yaam (in der nähe vom Ostbahnhof) statt. Der Eintritt ging mit 5 Euro völlig in Ordnung und die Location war perfekt ausgewählt - es war echt ein toller Tag.

Es gab verschieden Stände und man bekam viele Sticker geschenkt, einige konnte man auch für wenig Geld kaufen. Tristan und ich kauften auch einige, darunter sind auch die von Pokémon. Leider konnte ich keine Fotos vor Ort machen, da normale Kameras, so wie auch die vom Handy, nicht erlaubt waren. Es hiess, dass dies zum Schutz der Künstler sei.

Jeder bekam beim Eingang einen Umschlag, wo schon einige Sticker (von der Messe selbst) drin waren. Dies fand ich eine gute Idee, denn somit zerstreuten die Sticker nicht in meiner Tasche.

Bei der Messe gab es ausser den Ständen ein Gästebuch, wo sich jeder verewigen konnte. Es gab auch ein S…

NOVALJA, DAY 7 & DEPARTURE

Last but not least. 
Tag Nummer Sieben, der liebe Montag. Nelli und ich hatten einen kleinen Ego-Trip-Tag, da der Rest der Truppe zu kaputt war und lieber im Apartment blieb.

Wir schliefen schön aus und gingen am Nachmittag zum Strand. Dort lernten wir ein paar komische Typen kennen, die uns auf einen Drink einluden. Wir chillten mit denen am Strand und trafen uns am Abend mit den anderen im Moby Dick (leckeres Restaurant) um gemeinsam zu Essen.

Später gingen Nelli und ich an den Zrce Beach und verbrachten den Abend im Noa, es war Dream Island Festival und die DJ´s (vorallem der 2.) waren so krass geil. Es war ein perfekter Abschluss-Abend. Das einzige was uns die ganze Zeit fehlte, waren Kippen und Wasser - konnte man aber auch irgendwie auftreiben.



Dienstag war Abreisetag. Wir mussten um 10 Uhr aus dem Appartment raus sein und erfuhren dann, das wir erst Abends fahren würden. Da wir uns darauf eingestellt hatten, dass es Mittags los gehen würde, war das ein ziemlicher schlag ins Ge…

NOVALJA, DAY 5 & 6

Bald bin ich fertig mit dem Urlaubs Tagebuch nur noch diesen und einen weiteren Beitrag.


Samstags machten wir am Tag auch nicht viel. Ich habe eigentlich nur ausgeschlafen und gegammelt. Die Woche hat einem schon ziemlich geschaffen muss ich sagen.


Abends gingen wir zum Zrce Beach. Wir feierten im Aquarius, aber es war nicht in dem Clubs selbst, sondern so neben an, dort konnte man auch Shisha rauchen und die anderen Tage war der Bereich immer gesperrt (den Club Aquarius selbst mag ich nicht, das war auch der von Sonntag). Leider ging es Nelli im Laufe des Abends nicht besonders gut, daher blieben wir nicht all zu lange und begleiteten Sie nachhause.

NOVALJA, DAY 3 & 4

Donnerstag war das Partyboot an der Reihe. In dem Packet was wir gebucht hatten, war Essen und Getränke inklusive. Es wurden Stopps bei diversen Buchten gemacht, wo man im Meer baden gehen konnte. Das Wasser war traumhaft schön! Einige sprangen vom zweiten Stock des Bootes, ich hatte jedoch schiss und stieg normal rein.

Da mein Handy vom Vortag einen Wasserschaden hatte, konnte es nicht mit aufs Partyboot sonder verbrachte den Tag im Couscous (wir hatten keinen Reis). Für alle die sich fragen, ob das wirklich funktioniert... Ja, tut es! Damit dieser Beitrag nicht Bilderlos bleibt, zeige ich Euch einfach die Fotos, die Nelli gemacht hat.


NOVALJA, DAY 2

Kommen wir zum zweiten Tag der Abifahrt. Der grosse Event am Mittwoch war die Schaumparty.
Als erstes wurde schön lange ausgeschlafen und gefrühstückt. Dann ging es auch schon an den Zrce Beach!


Am frühen Nachmittag startete die Schaumparty im Kalypso. Es stimmte einfach alles - Sommer, Sonne, super Stimmung und natürlich ein Pool mit ganz viel Schaum.
Es gab frei Getränke in denen Alkohol enthalten sein sollte. Ich schreibe "sein sollte", weil man überhaupt nichts gemerkt hat. Naja, wenigstens waren die Drinks lecker, ach und sonst gab es auch noch frei Bier.
Es hatte im Club einen kostenlosen Barber, Joe und Jonathan liessen sich dort die Haare schneiden. Der Typ machte seine Arbeit ech gut! Ich meinte zu Tristan er solle doch auch gehen, aber er verneinte.