BERLIN FASHION WEEK DIARY FW 2019/20

by ohwyouknow
BERLIN FASHION WEEK DIARY FALL/WINTER 2019

Wie immer, seit ich in Berlin wohne, startet das neue Jahr direkt turbulent mit der Berliner Modewoche. Ich denke, dass ich nun das optimale Format für das Berichten über dieses Ereignis gefunden habe und mache es daher wie in der vorherigen Saison. Erst kommen die Outfits und dann der grosse Rückblick mit einigen Worten zu den einzeln Shows und Side Events.

 

 

Ich habe meinen Wochenplan übrigens von Anfang an ziemlich luftig gestaltet, damit ich nicht wieder rumstresse und die Kriese krieg – es hat auch funktioniert. Eventuell gehe ich im Sommer wieder zu mehr Events, kommt aber definitiv auf meine Laune an.

 

Tag 1: Fashion Hall und InfluencerCafé „The Relaunch“

Fashion Hall

Wer meine Beiträge zu den letzten Saisons gelesen hat, weiss bereits das mein Fashion Week Erlebnis jeweils mit der Fashion Hall startete. Bei dieser Veranstaltung zeigen diverse Designer aus verschiedenen Ländern ihre Kreationen. Leider konnten wir nicht alle Shows sehen, da es für uns danach zum InfluencerCafé „The Relaunch“ im Bikini Berlin ging.

 

Wir sassen dieses Mal in der zweiten Reihe und hatten so einen guten Blick auf die Kreationen. Es gab strickte Sitzordnungen, wie man das halt so kennt. Viele Menschen konnten sich aber einfach nicht daran halten. Es ging ab und an wirklich, wie im Zoo her. Gewisse Leute fauchten sich an und legten ein benehmen an den Tisch, wo man sich echt denken könnte, dass die von Affen abstammen. Ich und Tristan mussten einfach nur darüber lachen.

 

InfluencerCafé „The Relaunch“

Die Veranstaltungen von Styleranking während der Fashion Week sind stehts sehr beliebt. Das bisherige Konzept mit den FashionBloggerCafés wurde nun über den Tisch geworfen und dafür fand das InfluencerCafé „The Relaunch“ statt. Reichweitenstarke „Internet-Promis“ wurden bereits zum Abendessen eingeladen und die normalo Blogger wie ich zur anschliessenden Party. Ich finde es schön, dass bisherige Teilnehmer der Veranstaltung auch eingeladen wurden und nicht nur die „Grossen“. Zu beiden Events ging ich übrigens mit meinem liebsten Tristan, vor Ort trafen wir noch die Kim mit welcher ich fast jeden Tag unterwegs war.

 

Das Event war eigentlich sehr nice. Störfaktor Nummer eins war jedoch, dass mehr Personen eingeladen wurden, als der Raum im Bikini Berlin fassen konnte. Man stand sehr, sehr eng beisammen und dadurch war es auch sehr warm. Auf ungewolltes Gruppenkuscheln kann ich auch gerne verzichten. Zur Bar alleine brauchten wir mind. 20 Minuten, da die Schlange sich nur alle paar Minuten einen Zentimeter nach vorne bewegte. Die Drinks waren sehr lecker und es gab ein paar Naschereien. Stände, wie beim bisherigen FashionBloggerCafé gab es nicht aber es war ja auch eine Party deshalb fehlten die nicht wirklich. Wenn ich das InfluencerCafé mit der HashMAG Blogger Lounge vergleiche bin ich jedoch schon etwas enttäuscht. In den vorherigen Jahren stach dieser Event immer hervor und dieses Mal fand ich, dass die Veranstaltung von HashMAG viel schicker geplant war.

 

BERLIN FASHION WEEK DIARY FALL/WINTER 2019

Mein Cutie aufm Heimweg.

 

Tag 2: Anja Gockel Runway Show

Am Dienstag nahm ich mir frei und shootete bei schlechtem Wetter als erstes meinen Look. Um 17 Uhr durfte ich zur Runway Show von Anja Gockel, welche im Hotel Adlon statt fand. Eigentlich sollte auch heute Tristan mitkommen aber der konnte sich nicht frei nehmen. Aus diesem Grund kam meine liebe Freundin Sophia mit, welche mich auch schon in den letzten Saisons zu einigen Events begleitete.

 

BERLIN FASHION WEEK DIARY FALL/WINTER 2019

 

BERLIN FASHION WEEK DIARY FALL/WINTER 2019

 

Sophia und ich wollten eigentlich noch zu einer Messe, als wir dort ankamen,  machte diese gerade zu also ging es einfach zu KFC ein paar leckere Hot Wings fratzen.

 

Tag 3: Rebekka Ruetz Runway Show und HashMAG Blogger Lounge

Rebekka Ruetz

Tag Nummer drei begann mit der Runway Show von Rebekka Ruetz zu welcher ich von Skechers eingeladen wurde. Erst dachte ich mir was die beiden Marken wohl gemeinsam haben als die Show startete wurde dies jedoch schnell klar. Alle Models trugen ein paar schicke Sneaker von Skechers. Wir, alle Mädels die von Skechers eingeladen wurden, sassen in der zweiten Reihe direkt beim Anfang des Runways. Die Plätze waren echt nice, so konnte man jedes noch so kleine Details sehen.

 

Mir gefiel die Show sehr gut, ich fand auch viele Designs mega hübsch. Besonders die Oversized Hoodies gefielen mir, in Kombi mit den Midi Röcken wirkte es nicht nur lässig sondern zugleich chick. Ansonsten wurde, wie schon bei Anja Gockel, viel Wert auf Metallic gesetzt.

 

BERLIN FASHION WEEK DIARY FALL/WINTER 2019

 

BERLIN FASHION WEEK DIARY FALL/WINTER 2019

 

BERLIN FASHION WEEK DIARY FALL/WINTER 2019

 

Nach der Show wurden noch einige Bilder mit Skechers gemacht, die hatten einen eigenen Fotografen dabei. Als auch das vorüber war, habe ich mit der lieben Kim noch ein wenig vor dem Gebäude geshootet. Ich finde es so toll, dass es mit ihr so schnell geht. Sie ist auch der Typ: ein paar mal auf den Auslöser drücken und dann wird schon was dabei sein. Ich kann solche ewig langen Shootings nicht ab, die Fotos sehen doch sowieso alle fast gleich aus.

 

HashMAG Blogger Lounge

Zur HashMAG Blogger Lounge kam Kim auch mit, ausserdem stiess hier noch Tristan dazu. Eigentlich wollten mein Freund und ich danach noch zur Beautysuite von PR Sugar gehen aber es kamen einige persönliche Dinge dazuwischen. Deshalb blieb es bei einem kleinen Ausflug zur Blogger Lounge von HashMAG. Im Gegensatz zum letzten Event im Sommer, gefiel mir dieses wieder viel besser. Das Motto war Zirkus und eine Wahrsagerin sagte einem sogar die Zukunft voraus. Das Event war echt klasse und auch die Besucher schienen weniger zickig drauf zu sein.

 

Das einzige, was sich nicht gross verändert hat sind die PR Damen von den einzelnen Brands. Einige sind sind sehr nett, wie die vom TRY FOODS Stand oder beim Rad von Rossmann. Andere, wie die, die Sekt verteilten sahen aus als würden sie einem den Kopf abbeissen, wenn man sie auch nur ansieht. Eine weitere Enttäuschung war Tally Weijl. Wer mich und meinen Blog schon etwas länger verfolgt, weiss dass ich fast nur in Hosen von der Marke rumlaufe – einfach, weil sie bei meiner schmalen Figur super passen. Jedenfalls waren die schon letztes Mal vor Ort und ziemlich eingebildet à la dein Gesicht kenne ich nicht also bist du nichts Wert. Ich habe mich dann doch getraut und Karten mit einer ausgetauscht und die Dame dann angeschrieben, leider kam nie eine Antwort, auch nicht auf den Reminder. Ich meine okay, wenn man kein Interesse an mir hat, ist das doch total in Ordnung aber dann habt doch bitte die Eier und schreibt mir das. Menschen einfach zu ignorieren ist echt nicht nett. Würde ich sowas bei meiner Arbeit abziehen, wär ich schon längst meinen Job los. Dieses mal war Tally Weijl wieder vor Ort und die Mädels, die die Marke repräsentierten waren noch schlimmer, nur am reden miteinander und komplett die Menschen drum rum am ignorieren – also nicht nur mich. So ein verhalten verstehe ich nicht… Höflichkeit gehört doch einfach zum guten benehmen… Na gut, fertig gelästert, aber eben man muss ja auch die schlechteren Sachen ansprechen. Ein weiterer Friede, Freude, Eierkuchen Blog bin ich ja definitiv nicht.

 

Ich habe trotzdem noch ein paar tolle Sachen zu erzählen, neben der coolen Wahrsagerin gab es Crêpes und frisches Popcorn. Mit solch tollem Food catcht man mich sowieso direkt. Süsses geht immer! Neben dem Essen war mein Highlight die unglaublich schöne Deko und die tollen Personen mit denen ich unterwegs war. Leider konnte ich mich nicht mehr bei der Wahrsagerin anstellen, dass hätte ich zu gerne auch mal erlebt.

 

BERLIN FASHION WEEK DIARY FALL/WINTER 2019

Candy Bar!

 

BERLIN FASHION WEEK DIARY FALL/WINTER 2019

Als ich meine liebe zu grünen Neon Teilen entdeckte.

You may also like

Leave a Comment

Vergiss nicht dich für die Beitragsbenachrichtigungen anzumelden, um auf dem laufenden zu bleiben!
Holler Box