solo traveling: meine erste reise alleine

by ohwyouknow
Solo Traveling

Seit bald 10 Jahren bin ich ganz fasziniert von Menschen, welche alleine verreisen. Wie können die für längere Zeit an einen Ort gehen, an dem sie niemanden kennen? Ist das nicht total langweilig? Nein, auf keinen Fall. Man muss natürlich beim ersten Mal über seinen Schatten springen. Besonders, wenn man solch ein introvertierter Mensch ist, wie ich. Anstatt an die ganzen negativen Aspekte zu denken, heben wir doch einfach mal die Positiven hervor.

  1. Schlafen und ins Bett gehen, wann man will.
  2. Keine Streitereien um Aktivitäten.
  3. Neue Menschen kennenlernen aus der ganzen Welt.

Als mir meine Mama früher erzählte, dass sie in meinem Alter Reisen alleine unternahm, habe ich sie ausgelacht von wegen sie hätte keine Freunde. Mittlerweile weiss ich, dass es erstens nicht so einfach ist im Erwachsenenalter auf Termine zu einigen mit seinen Freunden und es zweitens eine Menge Mut benötigt aus seiner Komfortzone zu kommen und sich in neue Gewässer zu begeben, komplett auf sich alleine gestellt.

Man sollte denken, dass mich das eigentlich nicht stören sollte. Schliesslich bin ich mit zarten 20 Jahren ziemlich spontan von Zürich nach Berlin ausgewandert und habe alles, was mir wichtig war, hinter mir gelassen für einen Neustart. Der Unterschied jedoch ist, dass irgendwie schon alles geregelt war vor Ort. Ich hatte einen Job, eine Wohnung und das wichtigste meinen damaligen Freund und sein Freundeskreis. Ich habe mich also quasi in ein gemachtes Nest gesetzt und musste mich zu diesem Zeitpunkt nicht wirklich mit dem Thema alleine sein auseinandersetzen – auch wenn alles neu war und mir definitiv auch ein klein wenig Angst machte.

Vorerfahrungen mit Solo Traveling

Nimmt man es genau, ist das nicht wirklich meine erste Reise alleine. Als ich 2017 nach Bali flog, verbrachte ich auch knapp eine Woche alleine auf dieser atemberaubenden Insel. Meine Freundin wollte einige Tage länger auf einem Festival bleiben, verschoben wir unser Treffen nach hinten. Im ersten Moment war dies für mich super schlimm. Geflogen bin ich wegen meiner Fernbeziehung und dem Umzug nach Berlin schon öfters alleine, aber dann hat man spätestens eine Stunde nach der Ankunft wieder bekannte Gesichter gesehen.

BALI UND GILI TRAWANGAN TRAVEL GUIDE

Das in Bali war dann eine andere Sache, wobei ich es doch nicht mit der Reise nach Kos vergleichen würde. Ich wurde bei der Reise nach Bali ziemlich ins kalte Wasser geschmissen, da dies erst am Abend vor meiner Abreise beschlossen wurde. Vor Ort habe die Zeit mit den Dingen verbracht, welche in der Nähe lagen. Ich ging zum Beispiel zum nahegelegenen Strand, schaute Filme im Zimmer oder las ein Buch am Pool. Dieses Mal war ausgehen angesagt:  Einen Tagesablauf planen, neue Menschen kennenlernen und Pipapo.

Ansonsten hatte ich in den letzten Monaten probiert, mich langsam an Solo Trips heranzutasten, mit immer grösser werdenden Ausflügen. Das allererste, was ich alleine machte, war ein Ausflug ins Pergamon Museum in Berlin. Danach unternahm ich einen Tagesausflug in die Bastei, wo ich einen Tag wandern ging.

Solo Traveling
Solo Traveling
Solo Traveling

Das richtige Land aussuchen

Im Grunde ist es jedem selbst überlassen, wo die erste Reise alleine hingehen soll. Meine Empfehlung für den Anfang ist es aber sich langsam heranzutasten. Wie man bei meinen Vorerfahrungen gut lesen konnte, war ich in Bali total überfordert und habe mich gar nicht richtig rausgetraut. Europa bietet da auf jeden Fall viel Gewohnheit und auch Sicherheit. Ich will jetzt nicht sagen, dass Frauen schwächer sind, aber viele Männer sehen Frauen als schwächer an und da gibt es von Land zu Land doch Unterschiede, wo man sich freier rumtreiben kann, besonders Abends, und wo eben nicht.

Ich habe eine kleine Liste zusammengestellt, wo ich persönlich oder Leute die ich kenne gute Erfahrungen gesammelt haben. Sollte der eine oder andere auch noch was wissen, kann er dies gerne in die Kommentare schreiben, dann ergänze ich das Land.

Meine Solo Traveling Erwartungen

Es ist der 26. August 2021 und vor knapp drei Stunden habe ich meine erste Reise, welche ich alleine machen werde, im Atlantis Hotel auf Kos gebucht. Ebenfalls vor knapp drei Stunden bestätigte mein Chef den Urlaubsantrag und setzte somit den Pfeiler für mein grosses Abenteuer. Ich fühle mich durchgehend wie ein Flummi und bin super aufgeregt, im guten Sinne. Kaum kann ich es erwarten, dass diese 40 Tage rumgehen und dieses Abenteuer endlich beginnt. Ich muss noch einiges heraussuchen, da ich ein totaler Unternehmens-Junkie bin. Bisher weiss ich auf jeden Fall, dass ich einen ganztägigen Bootstrip machen möchte, wo man Delfine sehen kann, verschiedene kleine Inseln besucht und im kristallklaren Wasser schnorchelt. Eine Weindegustation würde ich auch sehr gerne machen, aber bisher habe ich zu diesem Vorhaben noch nichts gefunden.

Ich habe mich neben der gesamten Sachen, welche direkt mit der Reise zu tun haben, auch mit Foren auseinandergesetzt und bin jetzt stolzes Mitglied einer All Female Solo Traveling Facebook-Gruppe. Da habe ich schon den einen oder anderen Tipp gefunden, welchen ich ganz hilfreich finde. Ausserdem ist es auch super motivierend, die vielen Geschichten der anderen Mädels durchzulesen.

Meine erste Reise alleine nach Kos

Ich dachte eigentlich, dass ich bereits während meiner Reise mit dem Rückblick beginne und meine Erfahrungen zusammenfasse. Aber nun bin ich schon wieder in Berlin, denn Zeit hatte ich überhaupt keine dafür während meines Solo-Trips. Ich habe so viele Menschen kennengelernt und neue Dinge ausprobiert. In kurz: Ich war stehts auf Achse. Meine Erwartungen wurden komplett übertroffen, ich bin noch immer geflasht.

Solo Traveling
Solo Traveling
Solo Traveling

Direkt am ersten Abend lernte ich Chris und seine Ziehtochter kennen. Wir verstanden uns auf Anhieb und trafen uns nach dem Abendessen auf einen Drink, wobei es im Endeffekt mehrere wurden. Bereits am ersten Abend ging ich tanzen, war im Meer baden und wagte mich mitten in der Nacht in den Pool. Eigentlich hatte ich vor mich mit meinem Roman und einem genüsslichen Glas Wein an die Pool-Bar zu setzen, aber daraus wurde nichts. Die nächsten Abende liefen ähnlich ab, nur kamen immer mehr Mensch zu unserer Gruppe hinzu. Die Tage verbrachte ich mehrheitlich am Meer. Natürlich habe ich auch einige Abenteuer erlebt, wie ich es mir vorgenommen hatte. Den geplanten Bootstrip und die Besichtigung von Kos Stadt unternahm ich alleine und mit Chris und seiner Ziehtochter startete ich eine Quad-Tour quer über die Insel. Dabei ging es unter anderem zur Empros Therme, Plaka Forest und einem ausgetrockneten Salzsee. Den Abend liessen wir dann bei einem Glas Wein in Zia ausklingen währen eines atemberaubenden Sonnenuntergangs.

Solo Traveling
Solo Traveling
Solo Traveling
Solo Traveling
Solo Traveling
Solo Traveling

You may also like

Leave a Comment