MEINE TYPISCHEN ARTBEITSOUTFITS FÜRS BÜRO | Berlin

by ohwyouknow

Nachdem ich euch in meinem „What is in my bag – work edition“ Beitrag zeigte, was ich alles mit zur Arbeit nehme, möchte ich euch heute eines meiner typischen Arbeitsoutfits vorstellen. Kleine Info vor ab, ich arbeite im Büro in der Marketingabteilung eines Immobilien Start-Ups.

 

MEINE TYPISCHEN ARTBEITSOUTFITS

 

MEINE TYPISCHEN ARTBEITSOUTFITS

 

Müsste ich jeden Tag in einer Uniform zur Arbeit kommen oder mich ganz chic anziehen, wäre ich eindeutig in der falschen Branche, denn da würde ich mich sehr unwohl fühlen. Ich trage gerne Skinny Jeans, Print Shirts und vor allem Sneaker – eben alles was bequem ist. Natürlich habe ich auch Tage, besonders im Sommer, wo ich gerne mal zu einem Kleid oder einem Rock greife. Auch die Taschen und Rucksäcke wechseln des Öfteren aber im Grunde sieht man mich meistens mit der eben erwähnten Kombination. Ach ja, wenn es nicht gerade 30 Grad im Schatten sind, findet man mich meistens auch noch mit irgendwas auf dem Kopf vor. Ich fühle mich sonst so nackig, um ehrlich zu sein. Ich weiss noch, als ich in der Ausbildung war und wir unser Abschiedsapero von der Firma hatten, da meinte die Lehrlingsverantwortliche auch, dass es fast keinen Tag gab, wo ich nicht eine Mütze, Cap oder was auch immer auf dem Kopf hatte. Wahrscheinlich krieg ich dafür früher Haarausfall, aber da ich sowieso immer was aufm Kopf habe, wird man das sowieso nicht sehen. LOL

 

 

MEINE TYPISCHEN ARTBEITSOUTFITS

 

Für dieses Outfit habe ich als Oberteil ein Print Shirt von Only gewählt, ich finde die beiden Herzen über der Brust süss als auch etwas provozierend. Fürs Büro aber keines Falls zu provozierend, denn das wäre mit einfach nur unangenehm. Mit einem tiefen Ausschnitt oder zu kurzen Shorts/Röcken würde ich mich niemals im Büro blicken lassen. Die ausgewählte ripped Jeans ist von Tally Weijl, ich weiss, ich weiss ich habe mindestens 5 weitere Jeans die fast genau gleich aussehen, aber das zieh ich einfach am liebsten an. Ich finde, dass ein paar schwarze enge Denims einfach zu allem passen. Bei den Schuhen habe ich mich hier, passend zum T-Shirt, für ein paar Nike Air Force 1 „Seersucker Pack“ von 2014 entschieden. Dieser Schuh kam in drei Colorways raus (blau, schwarz und eben rot) aber jedes mal ist dieses gestreifte Muster wo anders. Bei dem blauen zum Beispiel ist der Swoosh einfach weiss, dafür ist der ganze Rest gemustert. Des weiteren habe ich noch meine Gucci Uhr an, die ist auch fast täglich an meinem Handgelenk und einen Haargummi. Ich habe meine Haare immer zum Pferdeschwanz hoch gebunden im Büro, ich kann es nicht ab wenn mir strähnen dauernd ins Gesicht flattern. Als Accessoires wählte ich ein paar kleine Creolen von Primark und eine Kurt Cobain Sonnenbrille, die ich mir bei eBay bestellt hatte – no Name Produkt. Der alt bekannte Bucket Hat ist von Stussy und leider schon etwas ausgebleicht, ich müsste ihn demnächst mal wieder dunkler färben. Oben erwähnte ich, dass ich gerne auch mal meine Taschen bzw. Rücksäcke wechsle, zur Zeit ist mein stetiger Begleiter mein neuer mini Backpack von David Jones Paris. Den habe ich mir bei TK Maxx geholt und wer es noch nicht wusste, dem sage ich es jetzt. Ich bin ein riesiger TK Maxx Fan, ich finde da einfach immer was, eigentlich mehr als nur etwas, meistens sogar viel zu viel. Ein paar Monate hatte ich nun nach einem süssen mini Rucksack gesucht der nicht ein halbes Vermögen kostet und dann sah ich den und wuschhh Liebe auf den ersten Blick.

 

[alert style=“warning“]Das war mein typisches Arbeitsoutfit; Wie zieht Ihr euch zur Arbeit an?[/alert]

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Fotos: Tristan Luckow

You may also like

1 comment

sandy Dienstag, der 5. Juni 2018 - 12:54

love that look !!! I’m still at school, so I can wear whatever I want . I would die if I had to wear a uniform ….

Reply

Leave a Comment

Vergiss nicht dich für die Beitragsbenachrichtigungen anzumelden, um auf dem laufenden zu bleiben!
Holler Box